Optimal privat versichern hilft Geld sparen.

Antivirus Programm



Antiviren Programme


Hunderttausende von Viren, Würmern, Trojanern und Bots überschwemmen das Internet. Die Zahl immer neuer Schädlinge ist in den letzten Monaten ernorm gestiegen. Diese Viren haben es auf die Daten und das Geld der Computer Benutzer abgesehen. Kriminelle lassen sich von Virenschreibern spezielle Schädlinge programmieren und schleusen diese dann in das Internet ein. Diese Schädlinge wollen den kompletten Rechner übernehmen oder sich für den Virenschreiber wichtige Daten rausziehen. Um sich gegen diese Schädlinge zu schützen, hilft ein Antivirus Programm. Diese Firewalls gibt es zum selbst zusammenstellen kostenlos im Internet. Viele Hersteller bieten zwar komplette Sicherheits-Suiten an, doch kann man durch sie nicht das Antivirus Programm finden, welches am besten zum eigenen Sicherheitskonzept passt. Was müssen gute Antiviren Programme können?

Ein Antivirus Programm muss alle Schädlinge blocken, bevor diese in irgendeiner Weise aktiv werden können. Das wichtigste Element in einem Antivirus Programm ist daher der Virenwächter. Er schlägt sofort und generell immer Alarm, wenn eine schädliche Datei den Rechner erreicht, spätestens dann, wenn die Datei gespeichert werden soll. Zum Beispiel könnte ein Virus durch einen Anhang einer Mail auf den Rechner gelangen. Die Antiviren Software reagiert zunächst noch nicht. Sobald der Anwender jedoch den Anhang öffnet, wird der Wächter des Antivirus Programm´s tätig, denn er prüft jede Datei, die neu erstellt oder auf die zugegriffen wird. Er blockiert das Virus und meldet den Fund. Viele Antiviren Programme haben zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie z.B. einen Mail-Wächter, der die Anhänge scannt und sofort meldet, wenn ein Befund da ist, bevor der Anhang geöffnet wird oder auf die Festplatte abgespeichert wird. Das hilft dabei, dass System noch sauberer zu halten.

Das zweitwichtigste Element oder Modul ist der Scanner, der regelmäßig nach Aufforderung alle Festplatten überprüft. Dieses Update der Antiviren Software ist sehr wichtig und sollte immer wieder durchgeführt werden.

Auf die enorme Anzahl der Schädlinge reagieren die Hersteller der Antiviren Programme nun mit einer erhöhten Anzahl von Updates mit Virensignaturen, einige Hersteller sogar sehr extrem. Der Nutzer dieser Antiviren Programme ist dadurch sehr schnell gegen neue Schädlinge geschützt. Doch dieses System hat seine Grenzen, die inzwischen erreicht sind. Denn die immerwährenden neuen Updates des Antivirus Programm´s führen zu Problemen bei der Qualitätssicherung. Darum sind einige Hersteller dazu übergegangen, neue Techniken im Antivirus Programm zu entwickeln, welche die Schädlinge schon blocken, wenn noch keine Updates vorliegen.

Eine weitere neue Strategie um Schädlinge durch ein Antivirus Programm zu identifizieren ist die verhaltensbasierte Analyse. Das Antivirus Programm untersucht das Verhalten eines Programms und schlägt dann Alarm, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Wenn ein Code etwa kein sichtbares Fenster hat, baut er eine Internet-Verbindung auf und protokolliert er zudem die Tastaturanschläge, dann kann das Programm eingreifen, bevor wichtige Daten ins Internet geschickt werden. Die Erfolge auf diesem Gebiet der Antiviren Programme sind unterschiedlich. Viele Hersteller befinden sich noch in der Testphase. Die Verbesserung dieser Entwicklung von Modulen für die verhaltensbasierte Analyse ist eine große Herausforderung, jedoch zwingend notwendig, da die Zahl neuer Viren pro Tag immer mehr steigt und eine Erkennung der Signaturen durch herkömmliche Antiviren Programme nicht mehr ausreichen wird und auch nicht mithalten kann.















Gratis Programme